Familienpolitik

Diskussionen über Familienpolitik in Österreich und Europa
It is currently 24.10.2017, 00:14

All times are UTC + 1 hour [ DST ]




Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 
Author Message
PostPosted: 29.07.2010, 12:34 
Offline
Site Admin

Joined: 28.08.2006, 08:49
Posts: 1235
Location: Österreich/Austria
Das staatliche Pensionssystem enthält eine große LÜGE!
Die Menschen sollten endlich die Wahrheit erfahren.



Es wird uns seit Jahrzehnten vorgemacht,
wir bekämen im Alter das (oder einen Teil davon) zurück,
was wir eingezahlt haben.
Und je mehr wir in der aktiven Zeit einzahlten,
desto mehr bekämen wir im Alter.

Tatsächlich aber ist es so:
Was die Aktiven heute einzahlen, das bekommen heute die Pensionisten.
Der Staat legt nichts auf die hohe Kante.

Daraus folgt:
So fleißig und tüchtig die Kindergeneration im Erwerbsleben ist,
so gut wird es der Elterngeneration im Alter gehen.

Die Lüge dauert aber an.
Die Pensionen werden noch immer danach bemessen,
wieviel jemand in der aktiven Zeit eingezahlt hat
(und ev. welche Privilegien er genießt).

Folgende Änderung nach natürlichen und erfolgsorientierten Grundsätzen sollte ernsthaft überlegt und diskutiert werden:
:arrow: Jeder erhält im Alter eine Mindestsicherung
(wir wollen niemanden verhungern lassen).
:arrow: Zuschläge gibt es für jedes Kind, das jemand geboren und aufgezogen hat,
und zwar zu bemessen nach der Steuerleistung der Kinder.

Was erreichen wir dadurch?
Kinderreiche haben etwas davon, daß sie auf Einkommen und Freizeit verzichtet haben.
Vor allem kinderreiche Mütter gehen nicht mehr leer aus!
Kinderlose nagen trotzdem nicht am Hungertuch, denn aufgrund ihres deutliche höheren verfügbaren Einkommens in der aktiven Zeit konnten sie ausreichend Vermögen anhäufen und davon im Alter zehren.


Für weitere Informationen - siehe hier:

Altersversorgung

Pensionsversicherung erinnert an Generationenvertrag

Birgit Kelle, Image DIE FREIE WELT.net Wir nennen es Generationenvertrag


Die Sünde wider den Geist

Der Disput um die Sterbehilfe

Solidarabgabe von Kinderlosen zum Generationenvertrag

Familienpolitik in Ungarn
Ungarns Regierung versucht das Steuer herumzureissen: es sollen wieder mehr Kinder geboren und der Generationenvertrag mit Leben erfüllt werden.


Top
 Profile  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 1 post ] 

All times are UTC + 1 hour [ DST ]


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest


You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
Powered by phpBB® Forum. Software © phpBB Group